Pilsumer Leuchtturm - Der Otto-Turm

Der Leuchtturm in Pilsum ist wohl das bekannteste Wahrzeichen von Ostfriesland. Der gelb-rot-gestreifte Leuchttum aus dem 19. Jahrhundert ist schon von Weitem sichtbar. Seit 2004 können sich Ostfriesland-Liebhaber hier standesamtlich das Ja-Wort geben. Romantik pur in einer unverwechselbaren Naturlandschaft.

Pilsum hat neben dem Pilsumer Leuchtturm eine weitere Sehenswürdigkeit: die Pilsumer Kreuzkirche St. Stephanus im Zentrum der Ortschaft aus dem 12. Jahrhundert. Besonders ist hier, dass dessen Turm in der Mitte der Kirche steht. Vor langer, langer Zeit diente er als Beobachtungposten. Das alte Taufbecken aus dem Jahre 1469 und die sehenswerte Orgel aus dem Jahre 1694 runden einen Besuch in Pilsum ab.

Der kleine gelb-rote Pilsumer Leuchtturm wurde 1988 erbaut und gilt als Wahrzeichen der Ferienregion Krummhörn - Greetsiel. Der Leuchtturm ist ca. 11 m hoch und führt über 28 Stufen in die Spitze.

Der Turm wurde ein "Hauptdarsteller" der Kulisse von Otto Waalkes berühmten Kinofilm. Aber auch viele verliebte Paare geben sich das Ja-Wort im Leuchtturm. Jährlich finden in unserem Pilsumer Leuchtturm ca. 200 Trauungen statt. Seit 2004 können im Pilsumer Leuchtturm Hochzeiten stattfinden. Weitere Informationen erhalten Heiratswillige bei der Gemeinde Krummhörn.

Der Pilsumer Leuchtturm, auch Otto-Turm genannt, wird im Rahmen von Gästeführungen geöffnet. Ansonsten ist der Turm geschlossen.