Der malerische Fischerort Greetsiel

Greetsiel ist ein malerischer Fischerort, der früher (1464-1744) der Stammsitz der Cirksena war. Erstmals wurde Greetsiel 1388 als Hafenort beurkundet. Mit seinen beiden Windmühlen und dem Kutterhafen mitten im Ort gilt Greetsiel als schönstes Fischerdorf Deutschlands.

Die restaurierten, historischen Giebelhäuser aus dem 17. Jahrhundert, die alten Siele und die Gassen mit „Puppenstubencharakter“ bilden einen fantastischen Hintergrund. Im Hafen ist die die größte Küstenfischerflotte Ostfrieslands beheimatet. Die historische Kirche ist mitten im Dorfkern von Greetsiel zu finden; Sie wurde in zwei Abschnitten (1380 und 1410) erbaut und sorgt mit ihrem Glockengeläut bei Einheimischen und Gästen immer wieder für Erstaunen. Die Einwohner von Greetsiel sind sehr gastfreundliche und weltoffene Bürger Ostfrieslands, die Ihren Heimatort sehr lieben und schätzen.